15. Juni 2022

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr 6.995 Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsprojekte innerhalb des 7. Energieforschungsprogramms gefördert. Die Forschungsvorhaben tragen dazu bei, dass technologische Innovationen zügig auf den Markt kommen und die Energiewende voranbringen.

Um Privathaushalte, Industrieunternehmen oder etwa Schulen und Krankenhäuser sicher, umweltfreundlich und bezahlbar mit Energie zu versorgen, sind weiterhin viele technische Innovationen notwendig. Zum Beispiel müssen Wind- und Photovoltaikanlagen noch effizienter als bisher Strom produzieren, Wärmepumpen zum Heizen von Häusern optimiert oder Stromnetze fit für die vielen tausend einspeisenden Energielieferanten gemacht werden.

Der Bundesbericht Energieforschung (BBEF) 2022 gibt einen ausführlichen Überblick über die Förderpolitik der Bundesregierung im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms. Ausgewählte Highlight-Projekte sind Beispiele für die vielfältigen Forschungsarbeiten, die zusammen die benötigten Fortschritte bei der Energiewende ermöglichen.

Vier Bundesministerien haben Forschungsprojekte mit insgesamt 878,2 Millionen Euro gefördert

Titelseite
© BMWK
Download (PDF, 7 MB)

In den BBEF 2022 fließen Informationen aus vier Ministerien ein: Neben dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, das die Grundlagenforschung unterstützt, fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz Forschungsprojekte der angewandten Energieforschung. Hinzu kommen die Förderaktivitäten des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, das Forschung und Entwicklung im Bereich der Bioenergie begleitet. Ergänzend kommen die Fördervorhaben im Bereich der nuklearen Sicherheitsforschung dazu, die das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) unterstützt. Insgesamt haben die beteiligten Bundesministerien rund 878,2 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung gestellt.

Der aktuelle Bericht stellt darüber hinaus die Förderung durch die Länder vor sowie die internationale Zusammenarbeit im Bereich Energieforschung innerhalb der Europäischen Union, internationaler Organisationen sowie bi- und multilateraler Kooperationen. (it)