13. August 2021

Das Förderformat "Reallabore der Energiewende" geht nach einem erfolgreichen Auftakt in die zweite Phase und wird damit zu einer festen Säule der Energieforschungsförderung. Was sich verändert hat und was Förderinteressierte wissen müssen, ist Thema einer digitalen Schulung am 01. September.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat kürzlich ein neues Förderkonzept für die "Reallabore der Energiewende" veröffentlicht und diese somit als kontinuierliches Format in der Forschungsförderung etabliert. Verglichen mit der ersten Umsetzungsphase im Jahr 2019, in der ein Ideenwettbewerb im Fokus stand, haben sich einige Veränderungen ergeben. Neu ist etwa der Themen-offene Ansatz, der Projektvorschläge aus allen Themenbereichen der BMWi-Forschungsförderung einschließt. Zudem besteht kein Fristende mehr, um Skizzen einzureichen.

Die digitale Veranstaltung am 01.09.2021 von 10:00 bis 11:30 Uhr gibt einen Überblick über das veränderte Format und bietet potenziellen Skizzeneinreichern und Antragstellenden die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen.

Die Anmeldung zur Schulung "Reallabore der Energiewende" ist bis zum 29.08.2021 über die Website der Forschungsnetzwerke Energie möglich.

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK