18. Januar 2023

2024 startet mit neuem Schwung und vielen guten Nachrichten rund um spannende Innovationen für die Energiewende. Hierzu zählt beispielsweise die Forschung des Projektteams RENEW um das Recycling von Photovoltaik-Modulen.

 

Die schnelle Entwicklung bei der Modultechnik hat dazu geführt, dass vermehrt Module vor Ende ihrer Lebenszeit ausgetauscht werden, gegen effizientere Versionen. Hier setzt RENEW an. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln einen umfangreichen Qualitätsprozess, mit dem gebrauchte Module geprüft werden können. Ziel ist, festzustellen, wie funktional und sicher es wäre, diese jeweils weiterzuverwenden.

Ein weiteres Newsletter-Projekt beschäftigt sich mit dem Stromnetz, in das der erneuerbare Strom aus den Photovoltaikmodulen aufgenommen werden soll. Um stabil betrieben zu werden, bedarf es Regelenergie, die die Schwankungen durch verschiedene Wetterlagen ausgleichen kann. Müllverbrennungsanlagen könnten solche Regelenergie in Zukunft verlässlich liefern, so ein Ergebnis des Forschungsprojekts OptiMaDyn. (mb)

Newsletter „Neues aus der angewandten Energieforschung“

Der Newsletter erscheint einmal pro Monat und informiert rund um die Förderaktivitäten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). In ihm erfahren Sie unter anderem von neuen Förderaufrufen und -bekanntmachungen. Lassen Sie sich von aktuellen Ergebnissen und Ideen der Förderprojekte inspirieren.

Das sind die Themen: Energieeffizienz in Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen, Energiespeicher, Stromnetze, Sektorkopplung, Wasserstoff, Systemanalyse, energieoptimierte Gebäude und Quartiere, Strom aus erneuerbaren Energien sowie thermische Kraftwerke.

„Neues aus der angewandten Energieforschung“

Januarausgabe des Newsletters

Newsletter „Neues aus der angewandten Energieforschung“

Nichts mehr verpassen

© bluejayphoto